Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Naturnahes Garteln

Passail ist wieder im Gartel-Fieber

Würmer mit Frisuren, Fußpilz vor dem Schuhgeschäft und Blumen in der Kloschüssel: Passail startete am Mittwoch wieder das Projekt „Naturnahes Garteln“. Hier sehen Sie die Bilder des ersten "Pflanztages".

Floristin Renate Gruber (Mitte) gartelte mit den Kindern der dritten Klassen Volksschule Passail © Sonja Berger
 

Zwei Tausendfüßler - von den Volksschulkindern bepflanzte Tontöpfe - schlängeln sich seit Mittwoch über den Passailer Marktplatz. Daneben werden ein Hoch- und ein gut zwei Meter hohes „Höchstbeet“ mit Gucklöchern an den Seiten mit Gemüse bepflanzt. Auch vor einigen Geschäften im Ortszentrum entstehen gerade wieder originelle Bepflanzungen: Vor ein Schuhgeschäft kommt „Fußpilz“ (Kräuter gegen Fußpilz, die aus Töpfen in Fußform wachsen), vor ein Blumengeschäft kommen „Naschkatzen“ (Katzenfiguren, aus denen etwa Erdbeeren wachsen), an die rechte Seite des Hauptplatzes kommt ein „Bauerngartl“ mit Gemüse, vor dem Installateur werden die Blumen wieder aus Rohren und WC-Schüsseln wachsen, vor der Bücherei entsteht ein Lesegarten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren