Auszeichnung

Wasserpreis für Finks Brunnenprojekt

Josef Finks Projekt "Wasser für Brasilien" bekam den zweiten Platz des Neptun Wasserpreises in der Kategorie Publikumskategorie. Die Verleihung erfolgte durch Umweltminister Andrä Rupprechter.

Josef Fink initiierte Brunnenhilfe für Brasilien
Josef Fink initiierte Brunnenhilfe für Brasilien © KK
 

Kürzlich wurde das Projekt „Wasser für Brasilien“ des Steirischen Vereins für Quellen und Hilfsprojekte in der Publikumskategorie des Neptun Wasserpreises von Bundesminister Andrä Rupprechter mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Das Projekt unterstützt Bauern im brasilianischen Bundesstaat Bahia durch den Bau von Brunnen. Im Trockengebiet im Norden des Landes leiden die Menschen unter der großen Dürre und waren bisher auf verschmutztes Wasser angewiesen. Die Folge waren Krankheiten und Infektionen.

Seit 2008 hat der Oberrettenbacher Josef Fink mit seinem Verein mehr als 600 Brunnen in der Gegend gebaut und so die Lebensqualität der Menschen entscheidend verbessert.

Spenden

Verein für Brunnen und Hilfsprojekte, ZVR-Zahl 72892952
Associação de Fontes e Projetos de Ajuda da Áustria
Spendengütesiegel : SO 1118
Oberrettenbach 19
A-8212 Pischelsdorf Austria
Homepage:www.brunnenprojekt.at

Durch einen Vortrag über Brasilien war der frühere Landwirt auf die Lage aufmerksam geworden und machte sich dann selbst auf, um sich von der Lage zu überzeugen. Das Leid hat ihn betroffen gemacht, aber auch kämpferisch. Nicht immer war es einfach für ihn, denn einem weißen Mann, der ins Land kommt, um den Leuten zu helfen, hat man auch oft nicht vertraut. Inzwischen hat er Verträge mit den Gemeinden und Pfarren unterzeichnet, man geht nach einem genauen Plan vor.

Der Neptun Wasserpreis ist eine Initiative des Umwelt- und des Wirtschaftsministeriums, der österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach und des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes. Er wird alle zwei Jahre vergeben und soll die Bedeutung für die Ressource Wasser verdeutlichen.

Die Lyoness Greenfinity Foundation, die bereits 45 Brunnen finanziert hat, drehte auch ein Video über das Projekt.

 

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.