AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In fünf Gemeinden bei der Wahl dabeiBezirk Weiz: Die Neos kämpfen für mehr Transparenz

Die junge Partei tritt bei der Gemeinderatswahl am 22. März im Bezirk Weiz in fünf Gemeinden an.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Neos im Bezirk Weiz: Christian Reinstadler, Patrick Friedl, Andreas Dörfler, Clemens Bernd Kastenhuber und Stephan Krainer © Jonas Preagrtner
 

Wie berichtet, möchten die Neos bei den Gemeinderatswahlen in fünf Gemeinderäte im Bezirk Weiz einziehen. Gleisdorf, wo man es vor fünf Jahren (erfolglos) versuchte, ist nicht dabei. Als großes Thema geben die Neos die Transparenz aus. Sie fordern die Veröffentlichung der Gemeinderatssitzungs-Protokolle im Internet. „Wichtig ist uns auch die Flexibilität und Verfügbarkeit von Kinderbetreuungsplätzen“, sagt Regionalmanager Andreas Dörfler, Spitzenkandidat in Puch. Dort gelte es zudem das Geh- und Radwegenetz so auszubauen, dass man gefahrlos aus den Ortsteilen ins Zentrum kommt, so Dörfler.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren