Gegen 14.30 Uhr brachte ein Ehepaar im Ortsteil Kirchenviertel am Mittwochnachmittag auf einer steil abfallenden Wiese Gülle aus. Die Gülle wurde mit einer Pumpe in Schläuche gedrückt und in weiterer Folge über einen Werfer auf die Wiese gespritzt. Aus derzeit unbekannter Ursache kam es entlang der Schlauchleitung zu einem Leck. Die austretende Gülle floss auf die Wiese und von dort in einen kleinen Bach, der in den Niesnitzbach mündet. Der Niesnitzbach mündet in weiterer Folge in die Feistritz.