Nicht zu beneiden ist derzeit Katharina Schellnegger. Die Grüne-Vizebürgermeisterin aus Gleisdorf spricht sich gegen die Bebauung des Grundstückes am oberen Ende der Schießstattgasse aus. Das als Wald ausgewiesene Grundstück wurde von der Österreichischen Wohnbaugenossenschaft (ÖWG) gekauft. Jetzt sollen dort Mietwohnungen entstehen und der Wald gerodet werden. Obwohl 2018 vom Gleisdorfer Gemeinderat einstimmig für die Umwidmung des Grundstückes beschlossen worden war, müsse die Situation heute neu betrachtet werden, meint Schellnegger.