WeizDie Radfahrstrategie steht weiter im Fokus

Weiz setzt weiterhin auf seine Radfahrstrategie, so soll bald die Anbindung nach St. Ruprecht an der Raab folgen. Im Bildungsbereich wird es einige Umbauten und Sanierungen geben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In der Stadt Weiz wird weiter an der Infrstatruktur gearbeitet © Gernot Ambros
 

Radverkehrskonzept. Mobilität war schon im vergangenen Jahr ein großes Thema in Weiz. Als einen der wichtigsten Punkte des Jahres 2022 sieht Bürgermeister Erwin Eggenreich daher das Radverkehrskonzept. Etwa 6,6 Millionen Euro schwer ist das Projekt, das auf fünf Jahre angelegt wurde. Demnächst wird die Radanbindung nach Mortantsch oder St. Ruprecht erfolgen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!