Generalversammlung in WeizSaurer hört als Obmann des steirischen Wasserversorungsverbandes auf

Auf der Mitgliederversammlung des steirischen Wasserversorgungverbandes in Weiz gab Bruno Saurer nach 17 Jahren seinen Rücktritt als Obmann bekannt und wurde zum Ehrenobmann gewählt. Sein Nachfolger ist Manfred Kanatschnig.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bruno Saurer (2. von links) wurde von seinem Nachfolger Manfred Kanatschnig (3. v. l.) die Urkunde zum Ehren. Links der Weizer Bürgermeister Erwin Eggenreich und rechts Obmann-Stellvertreter Gert Heigl © Raimund Heigl
 

Er ist gewissermaßen "mit allen Wassern gewaschen", denn beim Wasser, da kennt er sich aus, der Bruno Saurer. In seiner beruflichen Laufbahn war er bis 2003 Leiter der Abteilung Wasserwirtschaft des Landes Steiermark, seit 2004 hat er den steirischen Wasserversorgungsverband (StWV) geleitet. Bis Mittwoch, denn da hat er auf der Mitgliederversammlung im Weizer Kunsthaus seinen Rücktritt bekannt gegeben. Als sein Nachfolger wurde einstimmig Manfred Kanatschnig gewählt. Die Geschäftsstelle wurde damit von Hartberg nach Graz verlegt, weil sie immer an den Wohnsitz des Obmanns gebunden ist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!