Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Heuer fallen Umzüge ausRückblick auf den Faschingdienstag 2020 im Bezirk Weiz

Am 25. Februar 2020 konnte man ihn noch unbeschwert feiern, den Faschingdienstag - heuer ist das coronabedingt nicht möglich. Hier finden Sie einen Rückblick auf das närrischen Treiben im Vorjahr.

Im Vorjahr war die Schutzausrüstung noch reine Maskerade © Montage/Fotos: Sembacher, Pregartner
 

Schutzanzug, FFP2-Maske und Handschuhe - am 25. Februar 2020, dem Faschingdienstag des Vorjahres, war das in Weiz tatsächlich nur reine Maskerade. Ein Jahr später müssen sich heute alle Faschingsumzüge und -partys dem Virus geschlagen geben - auch, wenn die Faschingsvereine tapfer gegen Corona angekämpft haben.

Normalerweise schwärmen unsere Mitarbeiter zum Faschingshöhepunkt aus und liefern Bilder vom bunten Treiben quer durch den ganzen Bezirk, von Nord nach Süd. Heuer können wir Ihnen nur eine Rückschau bieten. Also, schwelgen Sie in Erinnerungen - auf dass der Faschingdienstag 2022 dann wieder gebührend gefeiert werden kann!

Übrigens: Auch unsere Leser haben im Archiv gekramt und uns ihre schönste Kostüme der vergangenen Jahre geschickt - die Bilder finden Sie hier.

Die große Rückschau auf 2020

In Gleisdorf wurde der Faschingdienstag im Vorjahr ausgelassen gefeiert. Am Hauptplatz gab es eine große Open-Air-Disco, im Forum Kloster fand die beliebte Kinderfaschingsparty mit Spiel- und Fotostation sowie Unterhaltung von und mit Clown Jako statt.

Beim Weizer Faschingsumzug waren unter dem dem Motto „Party, Promis und Piraten“ die Narren in der Innenstadt unterwegs. Mit dabei war da natürlich auch die Weizer Quietschebahn.

Ordentlich gefeiert wurde bei der Faschingsgaudi am neuen Dorfplatz von Strallegg. Für die Kinder organisierte die Freiwillige Feuerwehr einen Stationen-Mitmachbewerb, Pro Sound sorgte für Musik und die vielen Verkleideten für Stimmung.

Hochbetrieb herrschte in Mitterdorf an der Raab. In bunten Verkleidungen kamen Kinder aus der ganzen Gemeinde zum traditionellen Kindermaskenball.

In Pischelsdorf gab es einen Faschingsumzug vom Ort zur Oststeirerhalle.

Wie jedes Jahr veranstaltete der Ortstentwicklungsverein Birkfeld einen "Cheftausch". Unternehmer spielten Chefs in fremden Unternehmen am Hauptplatz und in der Raiba wurde Geld gewaschen.

Auch heuer kamen wieder zahlreiche Kinder und Erwachsene zum traditionellen Ilztaler Fasching in Neudorf.

Sieben Festwagen und hunderte Faschingsnarren zogen bunt gekleidet durch die Marktgemeinde von St. Ruprecht an der Raab bis zum Hauptplatz, wo der Faschingsrummel seinen Höhepunkt fand.

Am Faschingsdienstag war im Fischbacher Ortszentrum wieder der Bär los: Viele Kinder und auch Erwachsene zogen verkleidet durch den Ort.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren