Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Alexander HohlriederThannhausener ist neuer Bundestrainer der Paracycler

Zehn Jahre nach dem Ende seiner aktiven Karriere übernimmt der Olympia-Vierte von Peking 2008, Alexander Hohlrieder, die Funktion des sportlichen Leiters der österreichischen Paracycler.

Alexander Hohlrieder aus Thannhausen übernimmt die sportliche Leitung der Paracycler © KK
 

Alexander Hohlrieders Leben war immer vom Sport geprägt. Er war Skispringer und Nordischer Kombinierer, als er im Alter von 16 Jahren als Beifahrer auf dem Weg zu einem Wettkampf einen schweren Autounfall hatte. "Ich war damals österreichischer Jugendmeister in der Nordischen Kombination und es hätte nicht schlecht ausgeschaut, es zu den Olympischen Spielen 1988 zu schaffen", erinnert sich der jetzt 50-Jährige, der seit 2007 in Peesen (Gemeinde Thannhausen) lebt. Nach dem Unfall hatten ihn die Ärzte auf ein Leben im Rollstuhl vorbereitet. Doch es kam anders, seine inkomplette Querschnittlähmung erlaubte es ihm, seine Oberschenkel normal zu benutzen und weiterhin gehen zu können. Das Radfahren war sein erster Sport in der Reha. Er ließ sich anfangs auf ein Damenrad heben und seine Beine an den Pedalen fixieren. "Fahren konnte ich recht gut, nur beim Anhalten und Absteigen hatte ich so meine Probleme", erinnert er sich mit einem Schmunzeln.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

4strobl
0
2
Lesenswert?

Top Alex!!!!

Herzliche Gratulation, viel Energie, Erfolg und Spaß bei deiner neuen Aufgabe!!!!!

rero03806
0
2
Lesenswert?

...

Gratuliere und Viel Erfolg!