Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-Demo in Weiz"Am Ende doch sehr kurzsichtig"

Bei aller berechtigten Kritik an der Regierung: Wer ohne Maske und Abstand demonstrieren geht, trägt zur Verbreitung des Virus und so zu einer längeren Dauer der Maßnahmen bei.

© KLZ
 

Wenn, wie beim Corona-Spaziergang in Weiz, rund 400 Menschen demonstrieren, ist es die Aufgabe der Medien, darüber zu berichten. "Sagen, was ist.", um Spiegel-Gründer Rudolf Augstein zu zitieren. Dass man dabei den Demonstranten eine Plattform gebe, regt die Gegner solcher Kundgebungen auf. Von den Demo-Teilnehmern wiederum wird man als Medienvertreter auf der Versammlung als "Lügenpresse" beflegelt. Paradox.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren