Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Brief ans Christkind via LuftballonItalienische Medien greifen Bericht der Kleinen Zeitung auf

Dass "Mama gesund wird und Covid 19 verschwindet" wünschte sich ein italienisches Kind in einem Brief an den Weihnachtsmann und schickte ihn per Luftballon ab. Der Ballon landete in einem Obstgarten in Kumberg.

© KK
 

Aufgegriffen haben oberitalienische Medien den Bericht der Kleinen Zeitung über Weihnachtswünsche in Italienisch, die via Luftballon in Kumberg gelandet waren. Wie berichtet, war ein weißer Luftballon in einem Obstgarten in Kumberg (Bezirk Graz Umgebung) mit Wünschen an Weihnachtsmann und Christkind gelandet.

So veröffentlichte die Zeitung „Il Dolomiti“ die Bilder der Nachricht und die Geschichte des weitgereisten Ballons, ebenso wie die Tageszeitung IL FRIULI, die meint: „Die Suche nach den Absendern wird nicht einfach sein, „aber wir alle hoffen, dass sie erfolgreich sein wird“.

Foto © KK

Neben den regionalen Online-Portalen der Zeitungen wird auch das überregionale Online-Nachrichtenportal Italiaonline die Geschichte am Montag online stellen, wodurch die Geschichte Leser in Italien erreichen soll. Alto Adige und 247.Libero bzw. TWNews  haben sie schon auf den Seiten.Man wird sehen, ob sich der Absender meldet. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Schon davor war ein Ballon in Kalsdorf gelandet, auch er mit einem Brief aus Italien an den Weihnachtsmann. Die Antenne Steiermark hatte italienische Kollegen um Hilfe bei der Suche nach den Absendern gebeten, bisher erfolglos.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.