AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach FPÖ-WarnungFaktencheck: Spitalsschließungen in der Oststeiermark derzeit kein Thema

FPÖ-Kandidat zur Nationalratswahl, Walter Rauch, warnt vor Spitalsschließungen in der Oststeiermark. Bis 2025 sei das kein Thema, darüber hinaus gäbe es noch keine Pläne, so Gesundheitslandesrat Christopher Drexler (ÖVP).

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Fusionen, etwa vom LKH Weiz mit Graz, sind momentan nicht geplant © Jonas Pregartner
 

Weiz, Hartberg, Fürstenfeld, Feldbach, Bad Radkersburg. In diesen Gemeinden der „Versorgungsregion Osteiermark“ (Hartberg-Fürstenfeld, Weiz, Südoststeiermark) gibt es derzeit LKH-Standorte. Hinzu kommt noch das Marienkrankenhaus Vorau.

Kommentare (2)

Kommentieren
AIRAM123
0
1
Lesenswert?

Den Leuten Angstszenarien auftischen

... damit haben sie in den letzten 20 Jahren viele Wahlen gewonnen. Die Oststeirer sind hier dankbare Wahlopfer der FPÖ. Denen haben sie immer eingeredet sie werden von der EU betrogen (das Gegenteil war der Fall: extrem viel Fördergeld ist nach HB FF FB geflossen) und von Ungarn (früher) und Ausländern überrannt (ohne Ungarn gäbe es kaum noch ein Gastgewerbe in der Oststeiermark) und Autofahren wäre irgendwann unleistbar (ich glaub eine höhere Autodichte hat keine Region als die Oststeiermark).
Immer schön weiter Trommeln um abzulenken von der Unfähigkeit dieser Partei.

Antworten
Hieronymus01
3
12
Lesenswert?

Das sind die Sorgen der FPÖ

Wenn man sonst keine Probleme in der Zukunft sieht, gräbt man halt irgendwelche Bedrohungszenarien auf um die Emotionen der Wähler zu wecken.

Antworten