AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mysteriöses Baumsterben in GleisdorfBäume angebohrt und mit schädlicher Flüssigkeit befüllt

20-jährige Fichten, Eichen, Birken, Eschen und Buchen kaputt: Ein unbekannter Täter verursachte mehrere 10.000 Euro Schaden in Gleisdorf.

Sujetbild kranker Baum
Die Bäume wurden krank und starben binnen weniger Monate ab (Sujetbild) © Stefan Pajman
 

In Laßnitzthal (Gemeinde Gleisdorf) hat ein unbekannter Täter heimlich mehrere Bäume angebohrt und eine unbekannte Flüssigkeit hineingespritzt. Binnen einiger Monate starben auf zwei benachbarten Grundstücken die teils 20 Jahre alten Fichten, Eichen, Birken, Eschen, Buchen sowie Obstbäume, aber auch einige Jungbäume ab. Nun wird nach dem Täter gesucht. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Gleisdorf unter Tel. 059 133-62 64 erbeten.

Die Bäume wurden auf zwei eingefriedeten Privatgründen, in der der oder die Täter illegal eingedrungen sind, zwischen Oktober und Mai heimgesucht. Der oder die Unbekannte bohrten knapp oberhalb des Bodens mehrere sechs Millimeter dicke Löcher in die Stämme und befüllten diese mit einer Flüssigkeit. Insgesamt sind mehr als 20 Bäume betroffen. Innerhalb von drei bis sechs Monaten waren die Bäume kaputt. Der Schaden beträgt mehrere 10.000 Euro. Einer der Betroffenen lässt auf eigene Kosten seine Bäume untersuchen, um welche Flüssigkeit es sich handelt. Die Polizei Gleisdorf hat auch bereits einen Hinweis erhalten, dass auch in Kumberg einen ähnlichen Fall gegeben hat. Mögliche Zusammenhänge müssen erst ermittelt werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

annamariaspreitzer
0
0
Lesenswert?

...

Aber müsste man da nicht die Blaunägel irgendwo im Baum oder umliegenden Erdreich finden? Keine Ahnung, oder lösen die sich im laufe der Zeit auf?🤔

Antworten
yuran
11
26
Lesenswert?

Mehrere 10.000 Euro?

Abgesehen davon, dass der angerichtete Schaden absolut zu verurteilen ist und strengstens bestraft gehört, hätte ich aber doch gerne gewußt, um welches hochqualitative Holz es sich da handelt.
Sollte der Wert sich tatsächlich auf mehrere 10.000 Euro belaufen, möchte ich wissen, was unsere Bauern und Waldbesitzer dazu sagen. Ich weiß nämlich schon, wieviele LKW-Züge (zu je ca. 25 fm) Holz es benötigt, um so einen Preis zu erzielen.

Antworten
sprechecke
1
30
Lesenswert?

Schaden ≠ Restwert

Meine Vermutung: Da es sich um Bäume auf Privatgrundstücken handelt, waren die Bäume keine Nutzbäume für Holz. Daher ist der entstandene Schaden nicht "Festmeter Holz", sondern es stellt sich die Frage, wieviel kostet es vergleichbare (große) Bäume neu pflanzen zu lassen. Da sind 10.000 Euro gleich zusammen...

Antworten
gerbur
0
3
Lesenswert?

@sprechecke

Große Bäume lassen sich faktisch nicht verpflanzen, das gilt auch für andere verholzende Pflanzen. Der Baum wächst auch im Wurzelbereich weiter, die Wurzeln werden dicker und länger und die feinen, wichtigen Wurzeln sind dann viele Meter vom Stamm entfernt. Beim Ausgraben ist es unmöglich alle diese Wurzeln zu erfassen. Ein älterer Baum umgepflanzt wird daher mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht überleben. Was dort passiert sein könnte? Blaunagel Methode, diese "Blaunägel" (Kupfernagel in Kupfersulfat) sind im Handel um wenig Geld käuflich zu erweben.

Antworten
Irmiernst
1
34
Lesenswert?

Hört sich nach

Nachbarschaftsstreiterei an......

Antworten
gerbur
0
5
Lesenswert?

Methode ist bekannt:

Blaunagel heißt das Instrument, käuflich leicht zu erweben.

Antworten
ww100
0
8
Lesenswert?

Korrekt

Aber mit dem Nagel dauerts um ein vielfaches länger. Eine Lösung aus Kupfersulfat ist da viel effektiver.

Der Schmäh mit dem Kupfernagel ist ja vielen bekannt. Nur gehts damit eben viel langsamer. Das Gift sind die Kupferionen...beim Kupfernagel müssen die aber durch Oxidation erstmal entstehen.

Was mir an der Sache sauer aufstößt (abgesehen von der Zerstörung fremden Eigentumes) ist die Umweltvergiftung. Das Zeug kommt ja ins Grundwasser...

Antworten
gerbur
0
1
Lesenswert?

Oder nach der

"Blaunagelmethode"

Antworten
ww100
0
16
Lesenswert?

Kupfersulfatlösung

Wirds vermutlich sein.

Antworten
annamariaspreitzer
1
9
Lesenswert?

...

Genau das glaub ich auch...

Antworten