AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zahlreiche UnfälleGlatteis hielt die Feuerwehren auf Trab

Regen am Montagmorgen und Glatteis sorgten für zahlreiche Unfälle auf den Straßen im Bezirk Weiz.

Weggeschlittert - Unfall in Kühwiesen © FF Kühwiesen
 

In großen Teilen des Bezirkes Weiz regnete es am Montag in der Früh. Etliche Feuerwehren hatten gleich mehrere Einsätze, um von der Straße abgekommene Autos zu bergen.

Gleich drei Feuerwehren - Oberfeistritz, Anger und Weiz - hatten bei einem Einsatz gegen 7 Uhr früh an der B72 zu tun: Eine junge Frau war mit ihrem Wagen bei der Angerer Umfahrung auf einem Parkplatz zugefahren. Die Straße soll spiegelglatt gewesen sein, das Fahrzeug schlitterte über die steile Böschung hinunter in ein Waldstück. Das Auto blieb am Dach liegen. Die Lenkerin konnte nach ersten Angaben unverletzt aus dem Wagen geborgen werden.

 

Bergung des Wagens in Oberfeistritz an der B72 Foto © FF Oberfeistritz

In Kühwiesen (Gemeinde St. Ruprecht/Raab) kam ein Auto kurz vor 5 Uhr früh von der Straße in der Wollsdorfer Ortsdurchfahrt ab. "Es gab wahnsinniges Glatteis", sagt Wilfried Harrer, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Kühwiesen. Das Auto schlitterte gegen einen Erdwall und blieb auf der Seite liegen. Der Lenker wurde sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht.

 Nur zwei Minuten lagen zwischen zwei Einsätzen der Feuerwehr Ludersdorf: Ein Pkw hatte sich ebenfalls aufgrund von Glatteis bei der Ortseinfahrt Ludersdorf von Gleisdorf kommend überschlagen und war auf der Seite liegengeblieben. Die Fahrerin konnte sich nicht selbst befreien, die Feuerwehr holte sie über die Windschutzscheibe heraus. Ebenfalls überschlagen hatte sich ein Pkw auf einer Gemeindestraße nahe dem Fahrtechnikzentrum des Arbö. Das Fahrzeug wurde geborgen.

Auch im Raum Graz sorgte Glatteis für Chaos auf den Straßen. Mehr dazu liesen Sie hier.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen