Der ZerrisseneDas war die Premiere des Huabn Theaters

Premiere für "Der Zerrissene" von Johann Nestroy und auch für Regisseur Reinfried Schiezler für das Huabn Theater.

© Peter Sembacher
 

Ein Theatervergnügen, das man nicht missen sollte, bereitet wieder einmal das Ensemble des Brandluckner Huabn Theaters. Gleich eine zweifache Premiere konnten die zahlreichen Besucher diesmal miterleben: Neben der Premiere von "Der Zerrissene" von Johann Nestroy, war es auch eine Premiere für Regisseur Reinfried Schieszler. Erstmals führte er nach dem Ableben der langjährigen künstlerischen Leiterin Sigmut Wratschgo beim Huabn Theater Regie und auch diese Premiere ist wahrlich gelungen. Mit geringfügigen Adaptionen des Stückes gelang es ihm, dass dem Publikum wieder ein humorvoller, aber auch zum Nachdenken anregender Abend bereitet wurde. Die Premierengäste waren von der ausdruckstarken Leistung der Akteure begeistert.

Foto © Peter Sembacher

Der Premiere, bei der der Regen für zusätzliche, heitere Einlagen sorgte, wohnten auch Pfarrer Johann Leitner, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und der Angerer Bürgermeister Hubert Höfler bei. Bis 24. August kann man immer am Mittwoch, Freitag und Sonntag mit Beginn um 20 Uhr den vergnüglichen Theaterabend auf der Brandlucke genießen.

Kommentieren