AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Spielfeld

"Wir wollen und brauchen Euch nicht"

Reinhold Höflechner, Bürgermeister in Straß-Spielfeld, appelliert auf der Gemeinde-Homepage an mögliche Demo-Organisatoren, nicht mehr in der Region aufzumarschieren. Der nächste Aufmarsch könnte aber schon am kommenden Wochenende bevorstehen. Von Thomas Wieser

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Demonstration in Spielfeld
Demonstration in Spielfeld © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die teils chaotischen Szenen von den Aufmärschen in Spielfeld hat Bürgermeister Reinhold Höflechner wohl noch vor seinen Augen. Nun appelliert er auf der Homepage der Gemeinde an die Veranstalter möglicher weiterer Demonstrationen. „Seien Sie sich bewusst, dass wir euch in Spielfeld nicht wollen und nicht brauchen“, heißt es da. „Sie belästigen und behindern unsere Bevölkerung, fügen den örtlichen Betrieben einen wirtschaftlichen Schaden zu und binden die Einsatzkräfte, die dringend zur Bewältigung der Situation an der der Grenze gebraucht werden.“ Und weiter: „Demonstrieren Sie bitte dort, wo die Entscheidungen fallen, mit denen Sie nicht einverstanden sind. Demonstrieren sie in Wien, Berlin und Brüssel und verschonen Sie in Zukunft die Spielfelder Bevölkerung. Danke.“

Kommentare (2)

Kommentieren
e17ec2aa106dbd1da0c15624ebaa7000
7
8
Lesenswert?

"rechtsgerichtet"? rechtsextrem!

Antworten
c69575cf7b9ba4a57cce86afdbecfd88
0
0
Lesenswert?

Wer Hr. Doktor ...

hat denn die Autos demoliert? Es werden sicherlich einige, durch Glassplitter Verletzte von Ihnen "medizinisch" versorgt worden sein! Dann kennen Sie ja die E-Card!

Antworten