AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schutz für Grundwasser

Gülle-Verordnung lässt Bauern schäumen

Umweltlandesrat erlässt Grundwasserschutzprogramm für weite Teile der Südsteiermark. Bauernvertreter beklagen „massive Einschränkungen“ wegen Dünge-Auflagen. Von Günter Pilch

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Verordnung zum Grundwasserschutz treibt die Bauern auf die Barrikaden © Thomas Wieser
 

Das Problem ist seit vielen Jahren bekannt, harrt aber immer noch einer dauerhaften Lösung: In den stark landwirtschaftlich geprägten südlichen Teilen der Steiermark steht es um das Grundwasser nicht zum Besten. Die Nitratbelastung in den Grundwasserkörpern Grazer Feld, Leibnitzer Feld und Unteres Murtal ist (teils deutlich) erhöht, was nicht zuletzt auf die Gülle-Düngung der Felder zurückzuführen ist.

Kommentare (72)

Kommentieren
uni1
4
3
Lesenswert?

Auch Streusalz

rinnt auch in das Grundwasser. Wenn unser Grundwasser einmal voll von Nitraten ist, gibt es kein Zurück. was trinken wir dann? die Gülle warscheinlich. Unglaublich was wir da für Leute haben. Dann stirbst du ich und auch die Bauern die uns so langsamm vergiften!!!!!!!! Vor lauter Gier nach dem Geld!!!!!!!!!!!

Antworten
beee1dd86a86f7408e1edd418c86017c
2
5
Lesenswert?

Re: Auch Streusalz

Kaum sonst wo gibt's so strenge Tierschutz und Umweltschutzbestimmungen wie in Österreich .Fürchte dich nicht zu Tode (auswandern ist auch eine Möglichkeit).Dann bekommst aber bestimmt ein schlechteres Wasser wie jetzt

Antworten
Steirer 1000
3
13
Lesenswert?

Es geht um unser Wasser!

Wasser darf nicht verschmutz werden!
Wasser darf nicht privatisiert werden!
Wasser ist Leben!
Was ist wichtiger als unser Wasser?

Antworten
StockBoss
1
2
Lesenswert?

Re: Es geht um unser Wasser!

Das bitte den Neos, den Ober-Wasserprivatisierern sagen!

Antworten
hakre
12
4
Lesenswert?

und wenn menschen ihre not in der freien Natur verrichten, verschmutzt das dann auch das Grundwasser?

Antworten
Efried
2
8
Lesenswert?

extrem

bei dem was an Antibiotika im Essen ist, ja

Antworten
7a32d7e99e55a18f79eba8c69bd520ad
10
5
Lesenswert?

Zeit wird`s

...und jetzt dann bitte, bitte, bitte mit Dünger von Monsanto düngen!

Antworten
Passsteirer
1
9
Lesenswert?

Gülle Jauche

Da gibt es Unterschiede der Gase in der Gülle ist z. B. Schwefelwasserstoff H2S, Kohlendioxyd CH4, Methan CH4 Amoniak NH3, Jauche sollte weniger Nährstoffgehalt haben.
Gülle könnte explodieren. Viele Bauern wissen dies nicht. Als Jauche wird auch bei der Entleerung von Toilettenanlagen gesprochen. Früher wurde diese auf Felder gesprüht, dann lag Zeitungpapier auf Wiesen.

Antworten
e580116d61eba3dc66607fbda5172d2b
1
10
Lesenswert?

auswärts grund pachten,....

Viele Steirische Bauern pachten im Südburgenland Äcker, entsorgen aber ihre Jauche in der Steiermark. Da wundert mich nichts. Prost!

Antworten
beee1dd86a86f7408e1edd418c86017c
0
4
Lesenswert?

Re: auswärts grund pachten,....

Natürlich bringt jeder Mist und Gülle auf seine Flächen aus , und nicht auf fremde Pachtäcker.Mist und Gülle bringt Humus im Gegensatz zu chemischen Dünger

Antworten
Esteke
9
18
Lesenswert?

Billige Verharmlosung

Was heißt da im Artikel des Bauern-Lobbyyisten, es stünde mit dem Grundwasser in den Agrargebieten der südlichen Steiermark "nicht zum Besten"?

In Wahrheit es wurde von den Bauern durch ihre maßlose Überdüngung versaut. Na klar, Kukuruzplantagen und extreme Jaucheausbringung aus der Schweinezucht sind ausschließlich dafür verantwortlich.

Diesmal kann die Bauernlobby mit der Landwirtschaftskammer das auch nicht wieder auf irgend welche anonymen "Großkonzerne" abschieben oder überhaupt "die Industrie" oder gar den "Klimawandel" usw. verantwortlich machen.

Diese Grundwasserverseuchung aus den angeführten Motiven und der Profitgier der Bauern ist seit 30 Jahren bekannt - nur getraut sich da kein Landespolitiker (die sind ausschließlich dafür zuständig und verantwortlich) hier Remedur schaffen. Eh klar, diese PolitikerInne sind ja selbst entweder LWK-Bürokraten oder Bauern...

Antworten
jahcity
0
5
Lesenswert?

Stimmt nicht ganz

Das Wasserkraftwerk Mellach hat ein größeres Problem mit der Verseuchung des Grundwassers. Der Experte, welcher dies feststellte, wurde mundtot gemacht.... Wasserkraft ist die heilige Kuh in Ö. und es ist nur sehr, sehr, sehr schwer den Menschen darüber objektiv aufzuklären...

Antworten
beee1dd86a86f7408e1edd418c86017c
20
11
Lesenswert?

.

Das große Bienensterben verursachten ja auch nur die bösen Bauern.Komisch jetzt ist die Maisbeize bereits 3 Jahre verboten, und das Bienensterben ist noch höher geworden ,aber erzähl das mal einen Städtler ,der glaubt ja auch das eine Kuh lila ist .Ist halt einfach schnell für alles einen Sündenbock zu finden

Antworten
Esteke
5
6
Lesenswert?

Gesetz - und wer kontrolliert?

Luileon.
Ja, im Gesetz bzw. der Verordnung steht's - aber wer kontrolliert das? Ach so, die Bauernkammerangestellten wie auch schon beim Hagel und anderen "Katastrophen"-Zahlungen aus den allgemeinen Steuergeldern. ZU Letzteren am wenigsten die Bauern beitragen.

Dass das "Bienenstarben" wahrscheinlich ganz andere Ursachen haben könnte darf aber umgekehrt keinem vernagelten Politgrünen in den Sinn kommen.

Antworten
597af53be30afa57b683522809df87c9
1
4
Lesenswert?

Re: Gesetz - und wer kontrolliert?

Die Kammer kontrolliert das. Jeder Bauer muss genau über Dünger Buch führen bzw. darf man pro Hektar nur eine gewisse Anzahl von Tieren haben und dadurch kann errechnet werden, wieviel Gülle produziert wird.

Antworten
pescador
2
11
Lesenswert?

„Wir sind für Grundwasserschutz, aber.....

Entweder ist man für Grundwasserschutz oder nicht. So wie das Wasser derzeit verseucht wird, ist man klar dagegen. Es gibt halt wichtigeres als die Gesundheit.

Antworten
bc8c2fa731400ad8cc36bfafa2ef24e
4
14
Lesenswert?

Man sollte bei der Wahrheit bleiben

Es gibt Studien von Schweiz/BRD usw. mit dem Titel Dürfen Bauern alles Bauernsterben hat Förderung vorangetrieben und Konsument. Und es waren die Nebenerwerb Landwirte. Von den Milchbauern wurden 90 Prozent der Wiesen ruiniert durch zu aggresive Jauche Pflanzen ( Spitzwegerich, Knaulgras, Kuckucknelke,Blake) Käfer starben bei den Schmetterlingen blieb nur der Kohlweisling übrig. Löwenzahn hielt gegen alles stand.
Auch in den Gebirgregionen wird Jauche bei plus 30 Grad Wärme versprüht, was Menschen spüren wie Asthmakranke.
Eine klare Regelung sollte es für das ganze Bundesland geben. Man darf sich fragen wo ist die ÖKO Partei, welche auch die Groß
Industrie Bauern in die Schranken weist.

Antworten
Bertl1970
1
10
Lesenswert?

Gülle

Ich kenne auch das Problem-in einem bäuerlich strukturierten Gebiet wird nicht nur bis zu den Strassen und Wegen umgebaut und natürlich auch gedüngt aber dies geschieht trotz Bitten der Verpächter auch bis bis zum Hausbrunnen,so das man das Wasser mit Chlor versetzen muss um wenigstens "normales" Wasser zu haben.Ein Anschluss an die vorhandene Trinkwasserleitung ist nicht nur wegen zu geringer Abnahme sondern auch wg.der notwendigen Grabungsarbeiten bzw. Grundstücksablösungen fast nicht möglich.

Antworten
Esteke
4
6
Lesenswert?

Wer hat den Grund verkauft?

Da setzen örtlich die Bauern die Bürgermeister usw. unter Druck, um Grundstücke aus Profitgier für eine Verbauung parzellieren zu lassen - und da sind dann auch die Zuzügler ("Stadtler") schuld! Typisch Bauernlogik.

Antworten
beee1dd86a86f7408e1edd418c86017c
1
4
Lesenswert?

Re: Wer hat den Grund verkauft?

Du solltest mehr arbeiten ,dann würdest mehr verdienen und brauchst keinen Neid auf die Bauern zu haben

Antworten
Neroweiss
6
9
Lesenswert?

....ich kenne keine "Gülle".....

.... sondern nur eine Jauchn !

Antworten
BulletHole
5
14
Lesenswert?

Diese Verordnung

sollte steiermarkweit Gültigkeit haben!

Antworten
martina4393
2
18
Lesenswert?

...

Na endlich... das Leibnitzer Wasser war ja wirklich nicht trinkbar!

Antworten
uni1
4
16
Lesenswert?

Lieber Sterben gel ?

Wenn unser Grundwasser voll Nitrat von der Gülle ist, was werden wir dann trinken?

Antworten
Graf_tripps
6
1
Lesenswert?

Re: Lieber Sterben gel ?

Wenn sie kein brot haben dann sollen sie kuchen essen!!

Antworten
uni1
2
5
Lesenswert?

Manche Sterben warscheinlich lieber!!
Wenn unsrer Grundwasser einmal voll von Nitraten ist, gibt es kein Zurück. was trinken wier dann? die Gülle warscheinlich. Unglaublich was wir da für Leute haben. Dann stirbst du ich und auch die Bauern die uns so langsamm vergiften!!!!!!!! Vor lauter Gier nach dem Geld!!!!!!!!!!!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 72