Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

A9 bei GrallaRaser mit manipulierten Kennzeichen gestoppt

Die Autobahnpolizei zog einen Slowenen aus dem Verkehr, der offenbar seine Kennzeichen manipuliert hatte, um ungestraft rasen zu können.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Autobahnpolizei stoppte Slowenen mit manipuliertem Kennzeichen (Sujet)
Autobahnpolizei stoppte Slowenen mit manipuliertem Kennzeichen (Sujet) © (c) Kleine Zeitung / Weichselbraun (Weichselbraun Helmuth)
 

Montag kurz vor 17 Uhr hatte ein Zeuge Anzeige bei der Polizei erstattet, nachdem er einen Mann bei der Manipulation eines Kfz-Kennzeichens am Rastplatz Gralla beobachtet hatte. Dabei beklebte der vorerst Unbekannte die Kennzeichen eines schwarzen Pkw (Mercedes Benz) mit vier schwarzen Klebestreifen, sodass aus dem im slowenischen Kennzeichen enthaltenen „L“ ein „E“ wurde. In der Folge verließ der Mann den Rastplatz mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Linz.

Kommentare (3)
Kommentieren
GanzObjektivGesehen
0
12
Lesenswert?

Um schneller ungestraft fahren zu können ?

Oder um ungestraft schneller fahren zu können ? Egal. Urkundenfälschung und das Geständnis eine Übertretung begehen zu wollen sollte reichen. Denkt man. Wäre wohl lehrreicher für den jungen Mann ihn wirklich "auf freiem Fuß anzuzeigen. Stattdessen ruht sein Fuß wieder auf dem Gaspedal.

Soll verstehen wer will......

HRGallist
1
26
Lesenswert?

A9 bei Gralla

Die Polizei hätte ruhig den Pkw einziehen können, um in Ruhe nach weiteren Manipulationen zu suchen. In dieser Zeit kann der Raser nachdenken oder auch mit dem Zug nach Linz fahren. Ist für ihn sicherer als die Autobahn.

2franky2
0
14
Lesenswert?

An sich eine gute Idee...

.... jedoch leben wi(GottseiDank) in einem Rechtstaat. Nur finde ich es Schade dass es für ausländische Raser keine Fahndungsdatenbank gibt... soll heißen, wenn die ins Heimatland abgetretene Verfahren dort wie in vielen Anrainerstaaten im Papierkorp landet, kommen diese Raser ungeschoren davon, sprich die haben dann auf österreichs Straßen sprichwörtlich Narrenfreiheit.....