Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FF NeutillmitschBereits 30 Tiere vor dem Mähtod bewahrt

Die FF Neutillmitsch setzt verstärkt Drohnen ein, um Wildtiere im hohen Gras aufzuspüren. Alleine heuer konnten schon 30 Tierleben gerettet werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
30 Tiere konnte die FF Neutillmitsch heuer vor dem Mähdrescher retten
30 Tiere konnte die FF Neutillmitsch heuer vor dem Mähdrescher retten © Simone Dragy
 

19 Florianis der FF Neutillmitsch haben zusätzlich zu ihren Aufgaben als Feuerwehrleute die Schulung zum Drohnenpiloten absolviert. Damit wollte man in erster Linie kleine Wildtiere – vor allem Rehkitze – retten, die sich im Frühjahr immer wieder im hohen Gras verstecken und dadurch dem Mähwerk zum Opfer fallen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.