Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

St. Johann im SaggautalZweiter Ressourcenpark wird im Juli eröffnen

Die Arbeiten am Ressourcenpark Saggautal befinden sich auf der Zielgeraden. Der Abfallwirtschaftsverband Leibnitz plant bereits zwei weitere Standorte im Bezirk.

Außenansicht des Ressourcenparks Saggautal. Die Ähnlichkeit mit jenem in Leibnitz ist offensichtlich.
Außenansicht des Ressourcenparks Saggautal. Die Ähnlichkeit mit jenem in Leibnitz ist offensichtlich. © Robert Lenhard
 

Gut zwei Jahre sind seit der Eröffnung des Ressourcenparks Leibnitz vergangen. Die Bilanz kann sich sehen lassen: An fünf Tagen pro Wochen kommen durchschnittlich jeweils zwischen 400 und 500 Bürger hierher, um Altstoffe und Sperrmüll fachgerecht zu entsorgen. Zu Spitzenzeiten werden in der Anlage des Abfallwirtschaftsverbandes (AWV) Leibnitz bis zu 120 Einfahrten pro Stunde registriert. Durch die Sortierung in bis zu 80 Fraktionen konnte die Menge an Sperrmüll im Vergleich zu den viel kleineren kommunalen Sammelzentren um etwa die Hälfte reduziert werden. Was sich wiederum positiv aufs Budget des AWV und seine Mitglieder, die 29 Gemeinden des Bezirks Leibnitz, auswirkt.  "Allein beim Altholz ergibt sich eine Ersparnis von 130.000 bis 150.000 Euro pro Jahr", weiß Abfallberater Josef Krobath.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.