Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bewohner waren häufig geimpftCluster in Pflegeheimen in St. Nikolai im Sausal und Graz

In einem Pflegeheim in St. Nikolai im Sausal im Bezirk Leibnitz wurden mehrere Fälle der britischen Mutation nachgewiesen. Insgesamt 24 Bewohner und fünf Mitarbeiter, darunter auch geimpfte, haben sich infiziert. Auch in Graz gibt es 17 Fälle in einem Heim mit großteils geimpften Bewohnern.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Auch Geimpfte haben sich mit dem Virus infiziert
Auch Geimpfte haben sich mit dem Virus infiziert © Adobe Stock/Dusan Petkovic
 

Im Bezirk Leibnitz stieg die Zahl der Neuinfektionen erneut an: Am Mittwoch wurden insgesamt 43 neue Positivfälle gemeldet. Zurückzuführen ist der Anstieg auf ein Pflegeheim in St. Nikolai im Sausal, wie die Bezirkshauptmannschaft bestätigt. Insgesamt sind 24 Heimbewohner und fünf Mitarbeiter, die unter anderem bereits geimpft sind, betroffen. "Wir haben es mit der britischen Mutation zu tun, die hochansteckend ist", sagt Heimleiterin Maria Marussig. 52 Personen leben aktuell im Pflegeheim, 90 Prozent davon haben im Jänner beide Teilimpfungen erhalten. Von den Mitarbeitern seien laut der Heimleiterin rund 80 Prozent geimpft. Jene Bewohner, die sich mit der Virusmutation infiziert haben, wurden vorübergehend isoliert. Die Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Kommentare (11)
Kommentieren
DavidgegenGoliath
10
34
Lesenswert?

Wie darf ich dann die Aussage der Bundesregierung sehen,

dass Geimpfte, sich nicht mehr testen lassen müssen! Haben sie somit die Erlaubnis der Regierung, den Virus weiterzuverbreiten?

Stony8762
4
60
Lesenswert?

---

Es war nie die Rede von 100%igem Schutz vor einer Infektion. Den gab es nie und wird es auch nie geben. Selbst wenn eine Komplett-Impfung einen Krankheitsverlauf um 'nur' 70% mildert, ist schon sehr viel erreicht.

hfg
5
29
Lesenswert?

Es wäre interessant

1. wieviele geimpfte
2. wieviele ungeimpfte
3. Insassen und Personal, Alter, Impfstoff, wie wo vermutlich angesteckt usw.
Man sollte bzw. muss genaue Analysen machen, damit evedenzbasierte Erkenntnisse gewonnen werden.

Pflegeheim intern
1
46
Lesenswert?

Corona im Pflegeheim

Abgesehen davon, dass es in den Heimen keine Insassen sondern Bewohnerinnen und Bewohner gibt, können Sie davon ausgehen, dass diese Analyse gemacht wird.
Fakt ist, dass aufgrund der aktuellen Besuchsregelung wieder viele Angehörige im Haus sind und sich leider nicht alle - trotz Bitten, Erklärungen und Anweisungen - an die Regeln halten.
Es ist leider nicht immer eindeutig nachvollziehbar, wie das Virus ins Haus gelangt. Die Bewohnerinnen und Bewohner haben natürlich Kontakt untereinander und auch da halten sich nicht alle an die Regeln. Bei dieser hochinfektiösen Mutation geht es recht schnell und innerhalb kürzester Zeit entsteht ein Cluster.
Es zeigt sich, dass die Impfung vor Erkrankung bzw schweren Verläufen schützt - dem Himmel sei Dank.

styrianprawda
0
1
Lesenswert?

@Pflegeheim intern

"und sich leider nicht alle - trotz Bitten, Erklärungen und Anweisungen - an die Regeln halten."

Werden die Besucher*innen in der Einrichtung allein gelassen?
Bei uns werden sie ins Zimmer bzw. im Garten zum isolierten Platz geführt und von dort wieder zum Ausgang begleitet.

Auch daher gab es bei uns bisher keinen einzigen Fall!

Stony8762
2
9
Lesenswert?

hfg

In St. Nikolai sind es 90% der Bewohner und 80% der Pfleger.

Reipsi
0
23
Lesenswert?

. . . .und wer hats

wieder reingetragen ?

bitteichweisswas
10
64
Lesenswert?

ziegt aber auch, dass ...

.... sich die Impfverweigerer nicht darauf verlassen können, dass sie automatisch "mitgeschützt" werden.

DavidgegenGoliath
28
17
Lesenswert?

@bitte

Auch die Geimpften, können sich nicht darauf verlassen, infiziert zu werden!

cgross
3
38
Lesenswert?

...

... im Vergleich zu nicht geimpften ist aber der Schutz vor einem schweren Verlauf ungleich höher. Das sollte sich mittlerweilenherumgesprochen haben. Gibt leider genügend Fälle von fitten und jungen Menschen die auf der intensiv landen.

digitalsurvivor
4
80
Lesenswert?

Sollte die Wirkung der Impfung bestätigen

Gut zu sehen, dass keine oder nur leichte Symptome auftreten.
Natürlich wäre es besser, wenn es auch die Übertragung unterbinden würde, aber ist halt kein Wunschkonzert.