Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LeibnitzBeim Kochen eingeschlafen: Küche ausgebrannt

23-Jähriger konnte nur noch flüchten, weitere Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden.

Das Wohnhaus in Leibnitz
Das Wohnhaus in Leibnitz © FF Kaindorf
 

In der Nacht auf Sonntag geriet die Küche einer Wohnung in Leibnitz in Brand: Gegen 3.30 Uhr früh stellte der leicht alkoholisierte Bewohner einen Topf und eine Pfanne mit Öl auf den Herd seiner Wohnung, um sich eine Bratwurst mit Pommes zuzubereiten. In der Folge schlief der Südsteirer jedoch auf der Couch ein, wobei das Kochgut zu brennen begann und die Küchenzeile sowie die darüber liegende Decke in Brand setzte. Der 23-Jährige wurde schließlich durch die Brandgeräusche und die Rauchentwicklung wach, konnte jedoch nur noch aus der Wohnung flüchten.

Kommentare (1)

Kommentieren
Carlo62
8
9
Lesenswert?

Der Klassiker:

Besoffener gefährdet Mitbewohner.