AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Trotz heftiger KritikGenehmigung für Betrieb von Vize-Ortschef in Reichweite

Seit Jahren führt der Vizebürgermeister von Großklein seinen Erdbaubetrieb ohne die erforderlichen Genehmigungen. Nun dürften diese nachträglich erteilt werden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Zuhörer verfolgten die Verhandlung mit großer Spannung
Die Zuhörer verfolgten die Verhandlung mit großer Spannung © Robert Lenhard
 

Nach einer kurzen Verschnaufpause rund um Weihnachten geht es in der Marktgemeinde Großklein wieder rund. Anlass ist einmal mehr die brisante Causa rund um das Erdbauunternehmen von Vizebürgermeister Josef Kolar (ÖVP). Wie berichtet verfügt der Anfang der 1990er-Jahre gegründete und kontinuierlich erweiterte Betrieb nicht über die erforderlichen Genehmigungen. Eine Anrainerin, die in unmittelbarer Nähe eine nachhaltige Landwirtschaft mit sanftem Tourismus betreiben will, hatte den Stein Ende 2017 ins Rollen gebracht. Seitdem läuft bei der Bezirkshauptmannschaft Leibnitz ein Verfahren, das feststellen soll, ob für Kolars Betrieb nachträglich eine gewerbe-, bau- und naturschutzrechtliche Bewilligung erteilt werden kann, oder nicht. Derzeit ist nur ein sehr eingeschränkter Betrieb möglich.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren