AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Auf der KoralmVerkauft das Land eine Alm für den Bau des riesigen Kraftwerks?

Pumpspeicherkraftwerk Koralm: Land Steiermark könnte eine Alm, die von der Fachschule Grottenhof-Hardt genützt wird, an Kraftwerksbetreiber verkaufen. Dies wird zwar dementiert. Es gibt aber bereits eine Art Nutzungsvertrag für eine Teilfläche.

So könnte das Kraftwerk ausschauen (Rendering) © Koralmkraft Grafik
 

Die landwirtschaftliche Fachschule Grottenhof-Hardt, betrieben vom Land, besitzt eine rund 120 Hektar große Alm in Garanas. Nun heißt es, das Land würde Teile der Alm an Alfred Liechtenstein und Peter Masser, die in dem Gebiet ein Pumpspeicherkraftwerk errichten wollen, verkaufen.


Stimmt so nicht, heißt es im zuständigen Schulreferat. Es gebe nur grundsätzliche Überlegungen. Vor einem Verkauf müsste es eine Ausschreibung geben, den Zuschlag würde der Bestbieter erhalten. Zudem würde die Fachschule damit eine Eigenjagd verlieren- 

Laut Projektwerber Peter Masser gibt es aber bereits einen Baurechtsvertrag mit dem Land, abgeschlossen mit dem Ex-Landeshauptmann Franz Voves. „Wir dürfen 16 Hektar für das Kraftwerk nützen“, so Masser.

So weit ist es aber noch nicht. Zuerst muss es ein UVP-Verfahren geben. Laut Masser fehlen nur noch wenige Gutachten.

Kommentieren