HochwasserNur noch die Wagnastraße ist gesperrt

Weil Bäche und Flüsse Hochwasser führen, waren am Mittwoch einige Straßen gesperrt. Am Mittwochnachmittag waren alle Sperren bis auf die Wagnastraße zwischen Aflenz und Wagna wieder aufgehoben.

Die Laßnitz führt am Mittwoch Hochwasser
Die Laßnitz führt am Mittwoch Hochwasser © Facebook
 

Zwei Tage lang hatten starke Regenfälle den Süden und Südwesten der Steiermark in Atem gehalten. Am Mittwoch ließen die Niederschläge zwar nach, doch das Wasser blieb weiterhin ein Thema. Mehre Straßen mussten gesperrt werden, weil Flüsse und Bäche über die Ufer zu treten drohten oder bereits über die Ufer getreten waren. Bis zum Nachmittag waren die Sperren aber wieder aufgehoben. Nur noch die Wagnastraße zwischen Wagna und Aflenz musste wegen des Hochwassers der Sulm weiterhin gesperrt bleiben.

In der Gemeinde Lang führte die Laßnitz Hochwasser. Die Brücke nach Schönberg, in Stangersdorf und Abschnitte in Göttling war deshalb gesperrt, die Sperre war aber am Nachmittag bereits wieder aufgehoben. Auch in Gündorf ist das Hochwasser im Laufe des Vormittags wieder zurückgegangen. Die Straße ist wieder frei befahrbar. Bereits seit Mittwochfrüh sind sämtliche Straßen in Gleinstätten wieder befahrbar. Das Wasser ist bereits in den Morgenstunden wieder abgeflossen.

Der Hydrographische Dienst  des Landes Steiermark gibt einen Überblick über die Hochwassersituation:

Der hydrographische Lagebericht von Mittwoch, 9 Uhr
Der hydrographische Lagebericht von Mittwoch, 9 Uhr Foto © Screenshot

Um 8 Uhr am Mittwoch hieß es im hydrographischen Lagebericht: "Die Pegel entlang von Kainach, Stainzbach, Lassnitz und Sulm sind aktuell im Bereich der grünen Warnmarke, die Pegel entlang der Saggau sowie der Pegel Arnfels an der Pößnitz sind aktuell bereits unterhalb der grünen Warnmarke." In den nächsten beiden Tagen werden die Pegel weiter fallen.

Ausnahmen bilden jedoch die Pegel Tillmitsch/Lassnitz und Leibnitz/Sulm: Ersterer lag am Mittwoch deutlich über der gelben Warnmarke (HQ5), im Laufe des Tages soll der Pegel aber deutlich zurückgehen. Zweiterer lag ebenfalls deutlich über der gelben Warnmarke, soll aber am Donnerstag und Freitag deutlich zurückgehen.

 

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.