Süd- und WeststeiermarkDie Region zeigt sich von ihrer köstlichsten Seite

Landesprämierung 2018: Die köstlichsten Osterbrote und Buschenschank-Gebäcke sind gekürt.

Zwei Landessiege erreichte der Bezirk Leibnitz mit Rosa Klösch und Bettina Tertinjek (v.l.n.r.) Vizepräsidentin Maria Pein und Verkostungsleiterin Nicole Zöhrer gratulieren
Zwei Landessiege erreichte der Bezirk Leibnitz mit Rosa Klösch und Bettina Tertinjek (v.l.n.r.) Vizepräsidentin Maria Pein und Verkostungsleiterin Nicole Zöhrer gratulieren © (c) Alexander Danner
 

„Die heimischen Bäuerinnen und Bauern backen die besten Osterbrote, saftigsten Osterpinzen, kreativsten Ostergebäcke sowie erstklassiges Buschenschank-Gebäck“, gratuliert Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Maria Pein den Landessiegern sowie den insgesamt 39 Teilnehmern, davon zwei landwirtschaftliche Fachschulen. Mit 84 eingereichten Proben gab es nach dem Höchststand 2017 (69 Proben) mit einem Plus von 16 Prozent eine abermalige Rekordbeteiligung. „Dieser landesweite Wettbewerb optimiert die Qualität, die Konsumenten können sich auf erstklassige Osterbrote freuen“, hebt Pein hervor.

Zwei von vier Landessiegen gingen in die Südsteiermark: Die Gewinnerinnen sind Rosa Klösch aus St. Nikolai/Sausal (klassisches Osterbrot) und Biserka Tertinjek aus Leutschach (Buschenschank-Gebäck).

Weitere Sieger sind: Ilse Aldrian (Kitzeck), Christina Neuhold (St. Veit/Südstmk), Grete Kirchleitner (Großklein), Weingut Malli (Kitzeck), Buschenschank Schneeberger (Heimschuh), Bettina Tertinjek (Leutschach), Romana Paschek (Arnfels), Anita Pracher (Groß St. Florian), Annemarie Gaisch (Oberhaag), Maria Bernadette Fließer (St. Stefan/Stainz), Martha Jost-Weber Ehrenhausen).

Kommentieren