Klimafit heizenBiowärme ersetzt mitten in Tieschen jetzt Heizöl

Pelletsheizung versorgt im Ortskern von Tieschen nun öffentliche Gebäude und Wohnungen mit Wärme. 250.000 Euro wurden investiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hausherr Bgm. Martin Weber (2.v.r.) mit Landesrätin Ursula Lackner (3.v.l.), Planer Gerhard Repnik (2.v.l.), Peter Trummer (3.v.r.) und weiteren Gästen im Herzstück der Anlage © Helmut Steiner
 

Drei Anläufe hat es gebraucht. Aber im Jahr 2021 war es endlich so weit: im Ortskern von Tieschen wurde eine Biowärme-Anlage errichtet. Von einer Punktlandung sprach Bürgermeister Martin Weber bei der feierlichen Eröffnung - in Betrieb ist die mit Pellets betriebene Heizung nämlich seit Beginn des neuen Schuljahres. Beheizt werden über das Mikronetz Volksschule und Kindergarten, Raiffeisenbank, Gemeindeamt, fünf Wohnungen, das Musikheim, die Königsberghalle und die Bücherei.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.