Am Montagnachmittag kurz vor 17 Uhr ereignete sich im Bereich der Stadtumfahrung im Norden Feldbachs - ein Auffahrunfall. Genauer gesagt zwischen Abfahrtsrampe der B 66 und Kreisverkehr beim Mc Donald's. Drei Fahrzeug waren darin verwickelt. Nach ersten Informationen hielt der Lenker eines Pkw, der aus Richtung Riegersburg kommend stadteinwärts unterwegs war, verkehrsbedingt an. In der Folge fuhren zwei nachkommende Fahrzeuge auf.

Genauer Unfallhergang wird noch erhoben

Ob der zweite Pkw, in dem sich eine Mutter mit ihrer Tochter befand, direkt gegen den Vordermann stieß oder vom dritten Fahrzeug, einem Kleinbus, gegen das erste Fahrzeug gedrückt wurde, ist laut Auskunft der Polizei noch Gegenstand der Erhebungen. Der junge Lenker des Kleinbusses erlitt einen schweren Schock und leichte Verletzungen. Die anderen Unfallbeteiligten kamen nach den bisher vorliegenden Informationen mit dem Schrecken davon.

Stau nach Auffahrunfall

Sofort nach dem Unfall bildete sich Stau in beide Fahrtrichtungen, Fahrzeuglenker begannen die Unfallstelle auf eigene Faust wechselweise zu passieren. Die Freiwillige Feuerwehr Feldbach war mit neun Mitgliedern und drei Fahrzeugen am Unfallort. Im Einsatz waren auch Rotes Kreuz und Polizei.