"Kleine Katastrophe"Jäger fand Hunderte tote Fische im Sulzbach

In Merkendorf (Gemeinde Bad Gleichenberg) entdeckte ein Jäger bis zu 1000 verendete Fische und mehrere Hundert seltene Edelkrebse. Aus dem Abflussrohr eines Unternehmens dürften giftige Flüssigkeiten ausgetreten sein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Neun Einsatzleute der FF Merkendorf entfernten bis zu 1000 Fische aus dem Sulzbach
Neun Einsatzleute der FF Merkendorf entfernten bis zu 1000 Fische aus dem Sulzbach © FF Merkendorf/W. Rauch
 

Von einer "kleineren Katastrophe kann man schon sprechen", meint Bernd Wieser, Bezirksleiter der Berg- und Naturwacht Südoststeiermark. Ein Jäger, ebenfalls Mitglied des Naturschutzvereins, war am Wochenende in Merkendorf (Gemeinde Bad Gleichenberg) unterwegs gewesen, als er einen  schockierenden Fund machte: Im Sulzbach, auf einer Länge von rund 400 bis 500 Metern, entdeckte er bis zu 1000 verendete Fische verschiedener Größen und Arten, heißt es in einer Aussendung der Freiwilligen Feuerwehr Merkendorf. Laut derzeitigem Informationsstand dürfte aus dem Abflussrohr einer Anlage eines Unternehmens giftige Flüssigkeit ausgetreten sein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Faulischlumpf
0
0
Lesenswert?

SChuld

SChuld ist ein ein ausdruck für eine Verursachung oder Verfehlung.Auch wenn es Filteranlagen gibt,erzeugt ja trotzdem dir Verursachende Firma dieses Abfall o. Nebenprodukt.Man kann ja kaum dem Regen die Schuld geben,der ohnehin ausbleibt!!!!!

Umwelt
12
11
Lesenswert?

Technisches Gebrechen

Das Fisch- und Flusskrebssterben ist zwar ökologisch eine Katrastophe, dass aber automatisch die Firma Schuld daran trägt (durch vorsätzliche oder grob fahrlässige Beeinträchtigung der Umwelt) ist nur eine Mutmaßung. Es könnte leider auch ein technisches Gebrechen an einer Filteranlage vorliegen.

Shiba1
7
12
Lesenswert?

Wie gibts das ?

Aus dem Abflussrohr einer Anlage eines Unternehmens giftige Flüssigkeit ?
Lassen die das einfach so ungefiltert in den Bach rinnen? Das müsste doch irgendwie separat aufgefangen und dann ordnungsgemäß entsorgt werden.
Aber scheinbar pfeifen die sich immer schon nix. Sonst könnte das Zeug nicht direkt in den Bach rinnen.