Wlan, StromversorgungDie MS Feldbach ist für 210 Tablets im Unterricht gerüstet

Die Stadt Feldbach investiert 700.000 Euro, um die Mittelschule und zwei Volksschulen für die Digitalisierung fit zu machen. Dabei geht es auch um den Campus der "Schule der Zukunft" - die FPÖ fordert erneut dessen rasche Realisierung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schulleiterin Ursula Greiner, Stadtchef Josef Ober, Planer und Projektleiter sowie Vertreter der beteiligten Betriebe © Katharina Siuka
 

Die Mittelschule in der Feldbacher Ringstraße hat über die Sommerferien zum Nachsitzen geladen. Allerdings nicht die Schülerinnen und Schüler, sondern gemeinsam mit der Stadtgemeinde Feldbacher Betriebe. Sie rüsteten während der Sommermonate die elf Klassen der 5. und 6. Schulstufe zu Digitalklassen auf. "Die Schüler mit Laptops oder Tablets ausstatten ist eine Initiative des Bildungsministeriums", erklärt Direktorin Ursula Greiner, "die Gemeinde hat dafür die Anbindung schaffen müssen".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!