SüdoststeiermarkGranada-Schlagzeuger Roland Hanslmeier: "Ich versteh' den Schlager-Hype der Jugend nicht"

Die Kleine Zeitung bittet heuer wieder zu Sommergesprächen: Roland Hanslmeier, Schlagzeuger der Austropop-Band Granada, ist in Bairisch Kölldorf aufgewachsen. Er spricht über die Anfänge am Schlagzeug, die Musikszene im Bezirk und seine Beziehung zum Schlager.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Lukas Lorber
 

Sie waren nun nach der Coronapause wieder mit der Band Granada auf den Kasematten zu hören. Wie war das Gefühl, zurück auf der Bühne zu sein?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

itsok
4
1
Lesenswert?

Diese "Musik" ist Lärmbelaestigungl

Der übelsten Sorte von diesen Krawallbands! Bin selbst zivilisierter Musiker mit Trompete, Flügelhorn, Sax und Steirischer....

Diether
0
5
Lesenswert?

Schwerpunkt: Selber musizieren

Mir erscheint die Bemerkung von Roland am bemerkenswertesten, wenn er das Fehlen lokaler Bands oder Musikgruppen bemängelt. Die Musikszene ist rein auf Konsumation ausgerichtet, statt auf Pflege lokaler Gruppen, die gemeinsam Spaß daran haben.
Ich wünsche mir auch als Konsequenz, dass es "Granada spielt"!

judohaus
4
31
Lesenswert?

Naja

Ich gebe dem Herrn Hanslmeier zu 100% recht, was seine Aussage zum Schlager-Hype betrifft. Allerdings kann ich in seiner Musik (Granada: Ottakring) auch nicht wirklich eine Substanz erkennen, die junge Menschen mit schlagerfernem Musikgeschmack ansprechen würde, leider....

SoundofThunder
2
10
Lesenswert?

Tu

Starkstrommäßig kommt halt auch nicht viel nach. Die meisten Kultbands sind auch schon 60+.