Tradition am 1. MaiStadtmusik Feldbach plant einen Weckruf der etwas anderen Art

Der 1. Mai hat unter Musikern eine lange Tradition. Coronabedingt ist die Stadtmusik Feldbach heuer kreativ geworden und hat einen Weckruf der anderen Art organisiert. Musikvereine blicken währenddessen mit einem lachenden und einem weinenden Auge aufs vergangene Jahr.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vor Corona marschierte die Stadtmusik Feldbach jeden ersten Mai gemeinsam auf © Stadtmusik Feldbach
 

Gemeinsames Musizieren, nette Gastgeber und ein reger Austausch mit der Bevölkerung: Darauf freuen sich eigentlich traditionell am 1. Mai alle Musiker der drei Feldbacher Blasmusikkapellen. Am Tag der Arbeit steht für die Mitglieder der Kapellen nämlich der alljährliche Weckruf auf dem Programm. Frühmorgens werden die Bewohnerinnen und Bewohner der Bezirksstadt mit musikalischen Klängen geweckt. In Zeiten einer Pandemie ist freilich vieles anders. Corona macht auch diesen Märschen einen Strich durch die Rechnung. Die Stadtmusik Feldbach trotzt der Pandemie aber mit Kreativität.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!