Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

JennersdorfInzidenz-Wert laut Ages weiter über 400: Entscheidung kommende Woche

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Bezirk Jennersdorf liegt laut Ages bei 409. Also weiterhin über der kritischen Grenze von 400. Eine Entscheidung über Ausreisebeschränkungen soll kommende Woche fallen.

Der Bezirk Jennersdorf kämpft derzeit mit hohen Infektionszahlen, es drohen Ausreisebeschränkungen © Jakob Illek
 

Für den Bezirk Jennersdorf  stehen Ausreisebeschränkungen im Raum. Der Grund ist, dass es Inzidenz-Werte über der kritischen Marke von 400 gegeben hat. Am Freitagvormittag gab es ein erstes positives Zeichen: Laut dem Koordinationsstab Coronavirus des Landes Burgenland ist die Sieben-Tage-Inzidenz  gesunken und lag bei 356,8 - darüber informierte die APA. Allerdings: Am Nachmittag folgten die Zahlen der Ages. Laut ihnen liegt der Inzidenz-Wert bei 409,4 - also weiterhin über dem kritischen Grenzwert (Veröffentlichungszeitpunkt: 12. März, 14 Uhr).

Kommentare (4)
Kommentieren
karin666
2
0
Lesenswert?

Warten, warten, warten....

Erst warten, dann irgendwann eine Entscheidung und erst Tage danach Konsequenzen.... WARUM???

niederlh
0
1
Lesenswert?

Also gleich Alles zusperren?

Welche Lösung hätten Sie für die ganzen Pendler? Am Morgen in die Arbeit fahren und am Abend nicht mehr heim dürfen? Wäre es möglich Alle die in die Arbeit müssen sofort zu testen? Woher das Personal um alles größeren Straßen und "Schleichwege" zu überwachen? Mit den Zahlen ist es laut Kleiner Zeitung gestern auch nur auf und ab gegangen (von ca., 360 bis 430) hab ich hier alles gelesen.

smarty
3
10
Lesenswert?

Warum

Wird immer nur zu gewartet. Muss man dem Virus noch mehr Chancen geben sich zu verbreiten? Nebenstraßen sperren und bei größeren Straßen kontrollieren. Diese zu organisieren kann nicht Tage, eine Woche, dauern. Muss ja nicht gerade eine Alarmfahndung sein.

niederlh
0
2
Lesenswert?

Und die Tests

für die Leute fallen vom Himmel oder wie?