Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona in der SüdoststeiermarkJetzt gibt es wieder Schulmilch in den Klassenzimmern

Keine Produktion von Schulmilch wegen der Coronakrise: In Hatzendorf freuen sich jetzt die Milchbauern Strasser auf den Schulstart.

Heidi und Franz Strasser mit Sohn Jakob und Enkeltochter Sophie: Sie sind eine von sechs Familien in der Südoststeiermark, die Schulmilch produzieren © Ewald Wurzinger
 

Die Schulmilchbecher aus dem hintersten Regal geholt, die Abfüllanlage desinfiziert: Seit Mitte März haben Heidi und Franz Strasser aus Hatzendorf coronabedingt keine Schulmilch mehr abgefüllt und ausgeliefert, denn die Klassenzimmer waren leer. „Uns fehlen die bedeutendsten drei Monate, nämlich April, Mai und Juni. Hier sind die Kinder immer am aktivsten und am durstigsten, witterungsbedingt natürlich“, erzählt Heidi Strasser. Nach zusätzlichen zwei Monaten Sommerferien, hat die Familie nun eine „Durststrecke“ hinter sich und freut sich auf einen Neuanfang.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren