Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pfarrer Brei kommtPriesterwechsel in Jennersdorf sorgt für viel Aufregung

Der Jennersdorfer Stadtpfarrer Norbert Filipitsch übernimmt am 1. September die Stadtpfarre Pinkafeld. Sein Nachfolger wird Franz Brei. Sowohl die Art der Umsetzung der Personalrochade als auch die Person des Nachfolgers sorgen in Jennersdorf für Unmut.

jennersdorf, neuer stadtpfarrer norbert filipitsch
Stadtpfarrer Filipitsch (r.) wird nach acht Jahren Jennersdorf verlassen © Gerald Hirt
 

"Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich aus Jennersdorf weggehen werde“, sagt Norbert Filipitsch, Stadtpfarrer von Jennersdorf. Auch im Pfarrgemeinderat wusste man, dass ein Wechsel ansteht. Dass aber zuerst über soziale Medien publik wurde, wann das sein wird und wer Filipitsch nachfolgt, sorgt für erheblichen Unmut. Am 1. September wird Franz Brei, bis 2013 Pfarrer im benachbarten Unterlamm und seit 1. September Kreisdekan in mittelburgenländischen Deutschkreutz, die Nachfolge antreten.

Kommentare (8)

Kommentieren
merch
4
8
Lesenswert?

...

Lächerlich. Ich kenne keinen Bischof, der vor seiner Entscheidung die Pfarrgemeinde fragen geht...

Eisapfel00
4
16
Lesenswert?

Franz Brei

Der Herr Pfarrer kann dann gleich Unterlamm wieder Mitbetreuen ….

rouge
12
34
Lesenswert?

Bombig

„Diese Nachricht hat eingeschlagen wie eine Bombe“.
Liebe Frau Ratsvikarin: Wegen eines neuen Pfarrers müssen Sie nicht gleich diesen Vergleich bemühen.

gb355
8
12
Lesenswert?

na ja..

erfahrene Menschen werden in einer Pfarre nie gefragt!!!!Ich sprech ihnen aus der Seele!!

gb355
8
5
Lesenswert?

na ja..

erfahrene Menschen werden in einer Pfarre nie gefragt!!!!Ich sprech ihnen aus der Seele!!

pwebhofer
1
38
Lesenswert?

Nächstenliebe

Die hört oft schon im Pfarrgemeinderat auf. Is so.

elloco1970
7
21
Lesenswert?

Geographiekunde

Die beiden Gemeinden liegen definitiv nicht in der Steiermark oder irre ich mich ?

hermannsteinacher
1
8
Lesenswert?

Dafür

Unterlamm.