KurznachrichtenSV Feldbach schenkt langjährigem Helfer Seniorenmobil, in Berndorf wird "Adventsterlt"

In unserem Format "SO kompakt" liefern wir aktuelle Nachrichten querbeet durch den Bezirk Südoststeiermark und den Bezirk Jennersdorf. Zum Durchklicken und Durchschauen!

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Aktuell und ganz kompakt wollen wir über die Region informieren: Wo öffnet ein Bauernmarkt seine Pforten? Bietet das Eltern-Kind-Zentrum einen neuen Kurs an oder hat es eine Straßensperre infolge eines Unfalles gegeben? Kurzum, was tut sich im Südosten?

"SO kompakt" wollen wir unseren Lesern Neuigkeiten von Bad Radkersburg bis nach Jennersdorf liefern. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit bemühen wir uns um einen Überblick über die gesamte Region - zuerst kurz und kompakt zum interaktiven Durchklicken, untenstehend chronologisch gelistet mit mehr Infos:

Kurznachrichten "SO kompakt"

2. Dezember: SV Feldbach schenkt langjährigem Helfer ein Senionrenmobil

Der SV Feldbach unterstützt einen langjährigen Helfer. Auf Initiative von Mitglied Christian Fürntrath fand beim letzten Heimspiel des Sportvereins eine Spendenaktion zugunsten von Erwin Puntigam statt.

Puntigam ist seit mehr als 30 Jahren freiwilliger Helfer des Sportvereins - sei es als Grillmeister in der Kantine oder als Ordner beim Spiel. Er leidet seit 15 Jahren an einer Erkrankung, die auch den Bewegungsapparat stark beeinträchtigt. Dadurch ist er motorisch stark eingeschränkt.

Um ihm seinen Alltag zu erleichtern, wurde ein Seniorenmobil angeschafft. 1255 Euro hat dafür die SV-Familie gespendet, den restlichen Betrag von 500 Euro stellte dann der SV Feldbach mit Obmann Philipp Angerer.

 

Obmann Philipp Angerer und Christian Fürntrath mit Erwin Puntigam und seinem neuen Seniorenmobil Foto © Privat

2. Dezember: In Berndorf wird heuer wieder „Adventsterlt“

Für die Adventzeit hat der Verein "BerndorfERleben" für das „Adventsterln“ auch heuer wieder einen besonderen Gehweg durch den Ort geschaffen. Besucher haben die Möglichkeit, mit der Familie oder mit Freunden auf einer vorgegebenen Route liebevoll und kreativ gestaltete Fenster zu begutachten. Diese wurden von den Bewohnern von Berndorf geschmückt. Jeden Tag wird ein Fenster wie bei einem Adventkalender „geöffnet“. Die Fenster sind in ganz Berndorf bei Familien verteilt. Der Plan dazu befindet sich in einem Folder, der am Ausgangspunkt am Parkplatz des Berndorfer Sportplatzes aufliegt.

Kommentare (1)
Benji69
0
1
Lesenswert?

Gratulation - 2 Meter Abstand 🤔

Wo bleibt die Vorbildwirkung liebe Politiker?