Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SüdoststeiermarkUnwetter deckten abermals Häuserdächer ab

Ab dem frühen Mittwochabend standen zig Feuerwehren in der Südoststeiermark im Einsatz. Eine Unwetterfront zog von Kirchbach in Richtung Feldbach. In Petersdorf II haben orkanartige Sturmböen vier Häuser teilweise abgedeckt.

In Petersdorf II deckte der Sturm die Dächer eines Wohnhauses und Pferdestalles ab © FF Petersdorf II
 

Mittwochnachmittag ab 17.45 Uhr trudelten in den Bereichsfeuerwehrverbänden Feldbach und Radkersburg zig Alarmierungen ein: Eine Unwetterfront wälzte sich über Kirchbach, Edelstauden und Petersdorf II bis nach Kirchberg an der Raab. Starker Wind, Hagel und Starkregen haben dabei abermals für Schäden gesorgt: Alleine in Petersdorf II, berichtet die Feuerwehr, deckten die Böen vier Hausdächer teilweise ab. Zudem hatten die Einsatzkräfte mit entwurzelten Bäumen, die Straßen blockierten, zu kämpfen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen