AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

15-jährige KundenSüdoststeirische Drogendealer gingen Polizei ins Netz

Fahndungserfolg für die Polizisten der Suchtmittelgruppe Bad Gleichenberg. Sie konnten zwei südoststeirische Drogendealer ausforschen, die Marihuana im Wert von mehreren Tausend Euro weiterverkauft haben sollen. Auch 15 ihrer Konsumenten im Alter zwischen 15 und 21 Jahren konnten ausgeforscht werden.

Im beschaulichen Kurort Bad Gleichenberg konnten die Polizisten der örtlichen Suchtmittelgruppe binnen weniger Tage zwei Fahndungserfolge feiern © Thomas Plauder
 

Nach umfangreichen Ermittlungen wurden Polizisten der Suchtmittelgruppe Bad Gleichenberg Ende September 2018 auf eine 15-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark aufmerksam, die im Verdacht steht, Suchtmittel konsumiert zu haben.  Weitere Erhebungen führten nun zu zwei Dealern, 21 und 39 Jahre alt, aus dem Bezirk Südoststeiermark. Sie stehen im Verdacht, seit Juni 2018 im Raum Graz Suchtmittel (Marihuana) im Wert von mehreren Tausend Euro eingekauft und an weitere Konsumenten weiterverkauft zu haben.

Dealer sind geständig

Bei zwei Hausdurchsuchungen im Raum St. Stefan im Rosental und Kirchbach konnten zahlreiche Suchtmittelutensilien (Bong, Crusher), eine Cannabispflanze bereits in Blüte sowie kleine Restmengen von Marihuana vorgefunden und sichergestellt werden. Bei den Einvernahmen waren die beiden Dealer geständig. Insgesamt konnten die Beamten etwa 15 Konsumenten im Alter zwischen 15 und 21 Jahren ausforschen. Nach Abschluss der Erhebungen werden die Tatverdächtigen nach dem Suchtmittelgesetz an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Für die Bad Gleichenberger Suchtgiftermittler war es der zweite Fahndungserfolg binnen weniger Stunden. Am Donnerstag konnte man ja zehn Schüler einer Bad Gleichenberger Schule als Drogenkonsumenten ausforschen. Die beiden Fälle stehen aber in keinem Zusammenhang.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen