Pkw gegen Klein-LkwZwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

4 Feuerwehren standen Donnerstag am Morgen nach einer Frontalkollision zwischen Seibuttendorf und Ziprein im Einsatz. Die beiden Lenker wurden schwer verletzt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Rund 30 Feuerwehrkameraden standen im Einsatz © LFV Franz Fink
 

Auf der B 73 zwischen Seibuttendorf (Bezirk Leibnitz) und Ziprein (Bezirk Südoststeiermark) kam es Donnerstag gegen 7.30 Uhr am Morgen zu einem schweren Verkehrsunfall: Ein Pkw und Klein-Lkw sind bei Maggau (Gemeinde Schwarzau im Schwarzautal) frontal kollidiert. Die beiden Lenker, eine 44-Jährige aus Slowenien und ein 67-jähriger aus dem Bezirk Leibnitz, wurden schwer verletzt.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Die 44-Jährige war auf der B 73 in Richtung Süden unterwegs, als sie mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte sie frontal mit dem entgegenkommenden Klein-Lkw, in dem der 67-Jährige saß. Nach der Erstversorgung brachte der Rettungshubschrauber C 12 die Slowenin ins LKH Graz. Der Leibnitzer wurde ins LKH Wagna eingeliefert.

Frontalkollision: Unfall zwischen Seibuttendorf und Ziprein

LFV Franz Fink
LFV Franz Fink
LFV Franz Fink
LFV Franz Fink
LFV Franz Fink
LFV Franz Fink
1/6

Die B 73 war für die Dauer des Einsatzes für den gesamten Verkehr gesperrt. Vier Feuerwehren - Maggau, Schwarzau im Schwarzautal, Kleinfrannach und Wolfsberg im Schwarzautal - standen etwa zwei Stunden mit rund 30 Kameraden im Einsatz, um die Unfallstelle freizuräumen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen