AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirer des TagesEr taucht die Felsen in Rot

Seit 20 Jahren organisiert Werner Egger mit 100 freiwilligen Helfern das Lichtermonument „Berge in Flammen“.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Organisator Werner Egger Berge in Flammen Altaussee Werner  Feuerwerk Altausseersee Loser Trisslwand Bengalische Beleuchtung Festplatz
Werner Egger ist Organisator und guter Geist des Lichtspektakels in Altaussee © Gerhard Pliem
 

Im Ausseerland, in dem die örtliche Zugehörigkeit immer noch mehr zählt als anderswo, veranstaltet ein Bad Ausseer seit 20 Jahren in Altaussee ein leuchtendes touristisches Aushängeschild des Salzkammergutes. Das heißt hier etwas, zeugt von der großen Akzeptanz, die Werner Egger in der gesamten Region genießt, und von seiner Kompetenz. Obwohl: Der „Grenzgänger nach Altaussee“, wie er sich selbst schmunzelnd bezeichnet, wohnt in Wahrheit nur ein paar Hundert Meter von der innerausseerischen Staatsgrenze entfernt in der Nähe des bekannten Alpengartens.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren