AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirer des Tages

Zentralmatura im Fokus

Die drei Landesschulsprecher werden von der Schülerunion gestellt. Es geht ihnen um Klarheit bei der Zentralmatura und um modernere Schulen. Von Norbert Swoboda

Über den Dächern von Graz: Landesschulsprecher Alexander Mohr, Katharina Pregartner, Ernst Treffler
Über den Dächern von Graz: Landesschulsprecher Alexander Mohr, Katharina Pregartner, Ernst Treffler © Schülerunion
 

Es ist sozusagen die Abschlussaktion der steirischen Schulsprecher im zu Ende gehenden Semester: die Wahl der Landesschülervertretung. Und da konnte die Schülerunion heuer wieder mit großem Abstand 12 der 15 Mandate gewinnen, die restlichen drei gingen an die Fraktion Progress.

Auch die Wahl der Landesschulsprecher für die allgemeinbildenden höheren Schulen (AHS), für die berufsbildenden mittleren und höheren Schulen (BMHS) und für die Berufsschulen (BS) fand statt; alle drei kommen von der Schülerunion.

Schülervertretung

Die Landesschülervertretung wird von den Schulsprechern gewählt und ist die gesetzliche Vertretung von mehr als 133.000 Schülerinnen und
Schülern.

Das Schülerparlament besteht aus 15 Vertretern, davon erreichte die Schülerunion 12 Mandate. Zudem stellt die Schülerunion alle drei Landesschulsprecher.

Landesschulsprecher für die AHS wird im nächsten Jahr Alexander Mohr sein. Der 17-jährige Grazer besucht das BG/BRG Carneri in Graz. Seine Ziele: „Schulautonomie, Notentransparenz, Klarheit bei der Zentralmatura und ein vermehrter wirtschaftlicher Fokus liegen uns besonders am Herzen.“ Privat liebt Mohr Geschichte, Fußball (Sturm-Fan!), Musik, Snowboardfahren, entspannen kann er sich beim Lesen.

Auch Katharina Pregartner (18) ist gebürtige Grazerin und absolviert eine Ausbildung zur pharmazeutisch-kaufmännischen Assistenz an der LBS 9 in Graz-St. Peter. Sie will vor allem erreichen, dass die Berufsschulen modernisiert werden, „häufig ist die Ausstattung veraltet, die Fenster undicht“. Hobbys sind für sie Lesen und mit Freunden Verschiedenstes unternehmen.

Ernst Treffler aus Lannach vertritt die BMHS. Der 18-Jährige besucht die HLW Deutschlandsberg. Sein Anliegen: „Es muss Klarheit bei der Zentralmatura geschaffen werden. Das ist vor allem deshalb wichtig, weil es so viele Zweige gibt.“ Privat hat er weit gespannte Hobbys: Schlagzeug spielen, Festivals besuchen und Reisen gibt er an. Und sportlich rangieren Badminton und Beachvolleyball ganz vorne.

NORBERT SWOBODA

Kommentieren