AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Spatenstich

Baubeginn für Notwasserleitung nach Pöllau

In Obertiefenbach erfolgte Mittwochvormittag der Spatenstich für den den Anschluss von Pöllau an das Netz des Wasserverbands Feistritztal. Engpässe wie im Sommer sollen damit nicht mehr vorkommen.

Spatenstich Notwasserversorgung Poellau
© Harald Hofer
 

Rund sechs Kilometer Wasserleitung baut der Wasserverband Feistritztal von einem Hochbehälter in Obertiefenbach nach Schönegg. Damit wird zugleich eine Lücke in den Stubenberger Ortsteil Vockenberg geschlossen, die Wasserversorgung des Pöllauer Ortsteils Schönegg gesichert und der gesamten Marktgemeinde Pöllau der Anschluss ans Notwassernetz ermöglicht.

Laut Wasserverbandsobmann Erwin Marterer werden insgesamt 1,3 Millionen Euro investiert. Zusätzlich zu den üblichen Bundes- und Landesförderungen gewährt das Land der Leitung eine 30-prozentige Sonderförderung, wie Walter Schild von der Wasserwirtschaftsabteilung des Landes festhielt.

Land Steiermark zahlt kräftig mit

Der Marktgemeinde Pöllau kostet der Anschluss rund 400.000 Euro. "200.000 Euro davon werden vom Land Steiermark in den kommenden Jahren an die Marktgemeinde als Bedarfsmittel zurückfließen", erklärte Bürgermeister Johann Schirnhofer.

Derzeit werden die Leitungen errichtet, im Frühjahr soll dann mit dem Bau des erforderlichen Hochbehälters in Vockenberg begonnen werden. "Spätestens im Sommer 2016 wird das Wasser in Richtung Pöllau fließen", kündigt Wasserverbandsobmann Erwin Marterer an.

Kommentieren