PinkafeldTrickbetrügerin gab sich als Spendensammlerin aus

63-jähriger Mann in Pinkafeld und ein 62-jähriger Mann in Mattersburg wurden Opfer einer falschen Spendensammlerin.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sujetbild Brieftasche
Die Täterin nahm unbemerkt das Geld aus der Brieftasche der Opfer © Lars Koch - Fotolia
 

In Pinkafeld (Bezirk Oberwart) wurde bereits vergangenen Samstag ein 63-jähriger Mann von einer Frau vor einem Geschäft um eine Spende ersucht und aufgefordert, sich in eine Spendenliste einzutragen. Die Täterin gab vor, sprach- und hörbehindert zu sein.

Der Mann nahm aus seiner Geldbörse einen kleinen Bargeldbetrag und übergab ihn der Frau, welche daraufhin eine Liste über die Börse hielt, sodass ihm die Sicht darauf nicht möglich war. Der Mann bemerkte im Anschluss im Geschäft das Fehlen der Geldscheine, als er seine Einkäufe zahlen wollte.

Am Dienstagvormittag ereignete sich derselbe Vorfall in Mattersburg. Hier wurde einem Mann ebenfalls von einer Unbekannten eine Spendenliste entgegengehalten. Als das Opfer später in einem Geschäft zahlen wollte, fehlte ebenfalls ein höherer Geldbetrag.

Bei beiden Fällen verlief eine Fahndung der Polizei nach der Täterin erfolglos.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen