Das Team Dornau im Südburgenland steckt mitten in den Vorbereitungen für die Special Olympics, die dieses Jahr im Burgenland stattfinden. Für Trainer und Betreuer Sebastian Koller, der beim Organisationskomitee für den Bereich Kinder, Jugend, Schule und Studierende verantwortlich ist, bedeutet das auch intensive inklusionsfördernde Arbeit mit Schülerinnen und Schülern der Region. Dabei verbringt er mit seinem Sportteam regelmäßig Tage an verschiedenen Schulen, berichtet über die Special Olympics und stellt sich gemeinsam mit den Sportlern vor. "Sie sind echte Vollprofis. Sie stellen sich, ohne nervös zu sein, vor den Kindern hin und erzählen von ihrem Sport und was sie sonst noch alles machen und das trotz ihrer Beeinträchtigung", schwärmt der Trainer.