Weltsuizidpräventionstag Hartberger Initiative möchte gefährdeten Personen helfen

Der heutige 19. Weltsuizidpräventionstag steht heuer in der Steiermark unter dem Thema „Zuversicht“. Die GO-ON Suizidprävention Steiermark bietet Informationen und Hilfe an.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Heute ist 19. Weltsuizidpräventionstag © Fotolia
 

Im Vorjahr begingen in der Steiermark insgesamt 216 Personen in einer für sie schier ausweglos scheinenden Situation Suizid. Im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld waren es 18, die durch Selbsttötung aus dem Leben schieden. Die Zahlen lagen damit geringfügig über den langjährigen Durchschnitt. „Durch die Corona-Pandemie haben sich die Angstgefühle potenziert“, sagt Astrid Geiger, zuständige GO-ON-Hauptverantwortliche für die Bezirke Hartberg-Fürstenfeld und Weiz. Damit einhergehend seien auch die Depressionen gestiegen, was wiederum das Suizidrisiko erhöht habe.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!