Ökostrom aus ParndorfStadtwerke Hartberg an Windpark-Erneuerung beteiligt

In Parndorf werden 14 alte Windkraftwerke durch sieben neue ersetzt. Am sogenannten "Repowering" sind die Stadtwerke Hartberg, die Anteile am Windpark besitzen, finanziell beteiligt. Stadtwerkechef Stefan Lorenzoni erklärt die Investition.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Stefan Lorenzoni
Der Geschäftsführer der Stadtwerke Hartberg, Stefan Lorenzoni © Franz Brugner
 

Rund 45 Millionen Euro kostet der Umbau der beiden Windparks in Parndorf, der im nächsten Jahr beginnen soll. Sieben Millionen Euro davon kommen von den Eigentümern, darunter die Stadtwerke Hartberg. Sie waren seit 2001 über die Ökostrom AG Pioniere im Aufbau des Projekts, dessen erste Windräder im Jahr 2003 in Betrieb gingen. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!