Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Noch keine Entspannung Verstärkte Kontrollen in "Hochinzidenzgemeinden" des Bezirks

In Hartberg-Fürstenfeld ergebe sich laut Bezirkshauptmannschaft ein regional sehr unterschiedliches Infektionsbild. Man setzt auf „Bewusstseinsbildung“ in der Bevölkerung und verschärft Kontrollen.

Bis zu 40 Betriebe werden in den Hochinzidenzgemeinden des Bezirkes wöchentlich bereits kontrolliert
Bis zu 40 Betriebe werden in den Hochinzidenzgemeinden des Bezirkes wöchentlich bereits kontrolliert © APA/Oczeret
 

Auch wenn die Vorfreude auf die Öffnungen am 19. Mai größer wird, ist die Lage im Bezirk noch alles andere als entspannt. Hartberg-Fürstenfeld zähle nach wie vor landesweit zu jenen Bezirken mit den höchsten absoluten Infektionszahlen, heißt es in einer Aussendung von Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer. In weiten Teilen des Bezirkes habe sich die Situation zwar stabilisiert, in anderen Gemeinden lägen die Inzidenzwerte immer noch deutlich über dem Bezirksdurchschnitt (187,6).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren