Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anzeige ausgestelltRaser mit 131 km/h von Polizei in 70er-Zone erwischt

Rasant war ein Autofahrer im Südburgenland unterwegs. Die Polizei blitze ihn in einer 70er-Zone mit 131 Stundenkilometern.

Der Autofahrer war um 61 km/h zu schnell unterwegs © (c) Gerhard Seybert - Fotolia (Gerhard Seybert)
 

Mit 131 km/h ist ein Raser am Dienstagabend durch eine 70er-Zone in Pinkafeld (Bezirk Oberwart) gefahren. Der Autofahrer wurde von einem Radarmessgerät geblitzt und muss mit einer saftigen Geldstrafe und dem temporären Führerscheinentzug rechnen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Bei der Bezirkshauptmannschaft Oberwart erfolgte aufgrund der hohen Geschwindigkeitsüberschreitung eine Anzeige.

 

Kommentare (4)
Kommentieren
astridsiegl
0
0
Lesenswert?

Nicht nur Raser

Noch schlimmer als Raser
sind die Frauen die während der Autofahrt
SMS Schreiben und wenn es Eng wird
die Geschwindigkeit nicht verringern .
Meiner Meinung nach sollte telefonieren
ohne Freisprechen mit Einem Monat
Führerschein entzug bestraft werden.

KleineZeitung
0
0
Lesenswert?

@astridsiegl

Liebe "astridsiegl",
da haben Sie recht, aber auch Männer die ihr Handy nutzen gefährden andere Verkehrsteilnehmende.
Liebe Grüße, Maxi!

UHBP
0
1
Lesenswert?

Zum Glück bekommen wir ein neues Rasergesetz.

Aber dafür war er ja viel zu langsam. Nur 61 statt den notwendigen 80 kmh.
Die Reform bringst ja voll.

Mezgolits
4
0
Lesenswert?

Raser mit 131 km/h von Polizei in 70er-Zone erwischt =

Der Autofahrer war um 61 km/h zu schnell unterwegs - Vielen Dank - ich meine: Die Mo-
torleistung von diesem Auto zu wissen wäre sehr interessant - so wie die sehr interes-
sante Fernsehsendung: Am Schauplatz Gericht - Spezial vom 04. 03. um 21.05 in ORF 2