Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LockdownRegional kaufen - damit die Zeit für den Handel rosig bleibt

Während des Lockdowns bieten viele regionale Handelsbetriebe Alternativen zum Einkauf an.

Blumen Alexandra © kk
 

Wenngleich die Zeit sehr bitter für viele heimische Handelsbetriebe scheint, möchten zahlreiche regionale Unternehmer ihren Kunden die kommenden Lockdown-Wochen versüßen: Ihren Online-Shop aktiviert, verschickt die Fürstenfelder Konditorei Ulreich ihre Schaumrollen, Kokoskuppeln und Lebkuchen nun täglich per Post. Mehr als 100 Produkte werden angeboten.

Sollten elektronische Geräte aus ihrem Haushalt während er kommenden Woche kaputt gehen, ist Elektro- und Eisenwarenhändlerin Julia Auerböck in Friedberg die richtige Ansprechpartnerin. Sie spezialisiert sich in der Zeit des zweiten Lockdowns auf kontaktfreie Selbstabholung und Lieferung vor die Haustüre.

Oder brauchen Sie für Ihren spontanen Heiratsantrag ein paar Blumen: Alexandra Pockreiter aus Vorau garantiert kontaktlose und vor allem schnelle Lieferung - pünktlich zum Kniefall. „Wenn die Ringe auch noch fehlen, hüpfen wir auch gern beim Juwelier vorbei“, lacht die Floristin. Gemeinsam mit mehr als 200 regionale Händlerinnen und Händlern aus dem Bezirk ist sie bereits auf unserer Plattform www.regionalkaufen.kleinezeitung.at registriert.

Wenn auch Sie während der nächsten Wochen Dienstleistungen, Produkte oder Waren mittels Webshop oder Lieferservice anbieten: Reinklicken und Registrieren!

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.