Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kontaktpersonen gesuchtCoronavirus: Positiv getestete Person war zuvor in Disco bei Hartberg

Die Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Füsrtenfeld sucht Personen, die am 5. und 6. September in der Greinbacher Disco "Excalibur" mit einer nun positiv auf Corona getesteten Person in Kontakt waren.

Disco Excalibur
Ein Besucher der Disco Excalibur in Greinbach wurde positiv getestet © thomas pilch
 

Eine Person, die am Dienstag dieser Woche positiv auf das Coronavirus getestet wurde, hat am Wochenende vom 5. auf 6. September die Disco "Excalibur" in Greinbach bei Hartberg besucht. Da laut Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld nicht auszuschließen ist, dass die Person dabei bereits ansteckend war, werden nun mögliche Kontaktpersonen gesucht.

Die Person, die zuvor selbst unwissentlich Kontakt mit einem Covid-19-Erkrankungsfall hatte, hielt sich bei ihrem Discobesuch von Samstag auf Sonntag zwischen 22 Uhr und 0.30 Uhr vorwiegend im Bereich der Disco und der Rockbar auf.

Aufgrund der großen Besucherzahl sowie des Umstandes, dass bereits einige Zeit vergangen ist, könne laut Bezirkshauptmannschaft im Nachhinein nicht erhoben werden, mit wem die Person in der Disco direkten Kontakt hatte.

Bei Symptomen 1450 anrufen

Die Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld ersucht alle Gäste, die während diesem Zeitraum ebenfalls die Diskothek besucht haben, ihren Gesundheitszustand zu beobachten. Falls ein Besucher an einer akuten Atemwegsinfektion mit oder ohne Fieber in Verbindung mit mindestens einem der Symptome Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Katarrh der oberen Atemwege, plötzlicher Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes  erkrankt, sei umgehend die Telefonnummer 1450 anzurufen und zusätzlich zur Beschreibung der Krankheitsbeschwerden der Diskothek-Besuch bekannt zu geben.

Die Bezirkshauptmannschaft weist auch darauf hin, dass ohne Symptome zur persönlichen Sicherheit auch ein freiwilliger Covid-19-Test möglich ist. Auf der Homepage auf der Ärztekammer ist die Liste der niedergelassenen Ärzte zu finden, die diesen durchführen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Isidor9
0
1
Lesenswert?

Graz Umgebung

Die Tanzlokale im Bereich der Umgebung von Graz werden nicht kontrolliert? Sollten sie aber.

4047690schl
0
0
Lesenswert?

Warum

Berichtet die Kleine Zeitung Heuer nicht über das „Oktober“fest ????

Mellmack
0
7
Lesenswert?

Für was????

Aber Hauptsache das Oktoberfest findet statt.
Das is a Frechheit.
Wieviel wurde denn bezahlt dafür???

silvercloud1
2
16
Lesenswert?

Oktoberfest ist der nächste Hotspot

Ein noch größerer Wahnsinn ist die Durchführung des Oktoberfestes in Hartberg. Da ist es mit dem Abstand halten oder Maske tragen trotz Sicherheitskonzept nach dem dritten Bier oder der fünften Mischung auch nicht weit her und Corona läßt grüßen. Aber wenn die Behörden so etwas wie Discos oder Oktoberfeste zulassen, kann man nur den Kopf schütteln, denn die BH selbst hätte da auch Mittel und Wege das alles ganz genau zu kontrollieren und dann ist die ganze Feierei ganz schnell zugedreht wegen Nichteinhalten der Covid-Bestimmungen. Aber die geldgeile Wirtschaft muß ja leben und so verschanzt sich der BH hinter den zu wenig strengen Gesetzen der Bundesregierung.

hfg
2
21
Lesenswert?

Es gibt technische Mittel

das Kontakttracing zb. mit einer App durchzuführen. Nur es wird weder eine Registrierung noch eine zwingende techn. Maßnahme vorgeschrieben. Aber Diskotheken, Bars usw. dürfen offen haben. Bis endgültig alles wieder zusperren muß. Vielen Dank an die Politik. Es wird sich ohnehin keiner melden, wenn er befürchtet das seine Firma zusperren muss und er keine gesundheitlichen Beschwerden hat.

Patriot
6
42
Lesenswert?

Ein Wahnsinn, dass Diskotheken überhaupt offen haben dürfen!

.

isteinschoenerName
6
24
Lesenswert?

Auf der anderen Seite

wird natürlich niemand gezwungen dort hin zu gehen. Schon garnicht, wenn sich dort schon eine große Zahl an Gästen aufhält, da würde ich freiwillig draußen bleiben.
Aber dem partyverliebten Volk ist halt nicht zu helfen. Für deren Unverantwortlichkeit müssen alle anderen dann wieder mit Zwangseinschränkungen leben. Und wenn es schlecht hergeht, mit der Gesundheit bezahlen.

steirischemitzi
1
24
Lesenswert?

.

und schon wieder ein Partytiger...

isteinschoenerName
1
25
Lesenswert?

Soviel zum Thema

Eigenverantwortung ...

ALFU72
3
23
Lesenswert?

Zu erwarten....

......“Eigenverantwortung“ ???-... höre von den Jugendlichen sehr oft : „wir lassen uns nicht EINSPERREN und unsere FREIHEIT nehmen“.....Eigenverantwortung ist NICHT ZU ERWARTEN ..!!

tenke
5
26
Lesenswert?

NA ENDLICH....

Aber wahrscheinlich wird trotzdem keiner handeln..